Praxis für Physiotherapie und Ergotherapie

Verfasst von Alexander Quehenberger Osteopath/ Heilpraktiker/ Physiotherapeut

Viele meiner Patienten stellen sich mit Problemen im Verdauungsapparat vor. Die möglichen Folgen sind Unausgeglichenheit, körperliches Unwohlsein, Kopfschmerzen sowie der kosmetische Aspekt.

Als Osteopath ist es nicht schwer zu sagen, die Gründe hierfür können vielfältig sein. Emotionale Stressoren, ein Problem in der Wirbelsäule, meißt Brustwirbelsäule, Stress, Fehlernährung und somit Dysfunktionen im Verdauungsapparat, viele Diäten, Antiobiotika usw.

Auf viele dieser Faktoren kann die Osteopathie positiv einwirken und dem Körper helfen.
Auch bei dem Thema Ernährung, wenn auch nur beratend. Viele Patienten haben das Essen "verlernt", sowie der "Essenshygiene" drumherum (Zeit lassen, kauen, soziale Kontakte statt Handy usw.).

Oft werden diesen Patienten mit Nahrungsergänzungsmitteln vertröstet oder mit Medikamenten ausgestattet. Schwierig ist auch, zig Diäten und jede ist die Beste. Reinigung des Darms, der Leber soll man durchführen und das, obwohl noch nichtmal geprüft wurde ob die "Reinigungsorgane" überhaupt richtig funktionieren. Denn, wenn sie funktionieren, dann reinigen sich diese auch selber.
Und, wenn nichts gegessen würde, was für den Körper schlecht oder giftig wäre, dann müssen die Organe nicht viel reinigen. Es ist nicht nur der "angebliche Müll" den man isst der sich im Verdauungsapparat festsetzt.

Was nun das richtige ist, dies ist schwierig, denn jeder Mensch ist ein Individium mit eigener Geschichte. Das heisst, alle Erlebnisse, Unfälle, OP´s, Kindheit spielen hier eine Rolle welcher Typ man ist und welche Nahrungsmittel verträglich sind und welche nicht.

Grundlegend, es gibt keine Diät die für alle geeignet ist. Auch keine Art der Ernährung.
All die obigen Faktoren machen aus, ist mein Darm träge, welche Lebensmittel vertrage ich gut und kann diese auch verstoffwechseln sowie mit dem darin beinhalteten ausfiltern der Nährstoffe.

Auch was die Entwicklung des Menschen aus der Vorzeit betrifft, wir haben eine Wandlung durchgemacht.
Das Konstrukt vom "Jäger und Sammler" passt schon lange nicht mehr. Die Evolution passt sich an. Heute müssen wir weder jagen, noch sammeln. Vielleicht das Jagen nach Schnäppchen, jedoch nicht was das existenzielle Überleben angeht.

Aus all diesen und noch vielen mehr Faktoren resultiert eines, kein aussenstehender kann sagen, dies ist die richtige Ernährung für mich.
Eines jedoch kann dies sehrwohl, der Mensch selbst, seine DNA. Diese, die sich mit der Evolution verändert hat.

Um hier meinen Patienten eine Hilfestellung anzubieten, ist es ab Mitte Februar möglich eine individuelle DNA Analyse durchführen zu lassen um hier eine Antwort zu erhalten.

Was wird gemacht:

- es wird eine Speichelprobe entnommen, eingeschickt, von einem Labor ausgwertet.
Alles unblutig und völlig Komplikationslos.

Was geschieht danach:

- nach ca. 10 Tagen erhalte ich eine Auswertung von dem Labor zurück. Mein Patient wird kontaktiert und diese wird besprochen. Danach wird diese ausgehändigt an den Patienten/ Kunden

Was erhalte ich (grobe Auflistung):

- eine Einteilung welcher Stoffwechseltyp bin ich (z.B. Eiweiss wenig verträglich, Kohlenhydrate moderat, Fette höher uvm.)
- eine Auflistung von über 1000 Nahrungsmittelbeispielen mit farblicher Markierung, welche für den eigenen Stoffwechseltyp gut verträglich ist und welche weniger.
- ein kleiner Beispielplan eines optimalen Aufbaus der Ernährung (lediglich als Anhalt)
- welcher Sporttyp bin ich, d.h. reagiert mein Stoffwechsel eher auf Ausdauersport oder auf Kraftsport

uwm.

Das Ziel dieser Auswertung ist in erster Linie,
ein besseres Wohlbefinden für den ganzen Körper. Durch die bewußtere Orientierung an Lebensmitteln die für den eigenen Körper gut verträglich sind, ist auch die Reduzierung des Körperfettgehaltes und des Körpergewichtes eine mögliche Folge.

Bewußter und gesünder essen, mit der Gewissheit darüber, was verträgt mein Körper gut und kann gut verstoffwechselt werden. Keine verkrampfte Diät oder Hungerphasen.
Geht es dem Verdauungsapparat nicht gut, geht es dem Menschen nicht gut. Der Verdauungsapparat ist zum Erhalt des Lebens und zum Verdauen da, nicht zum hungern. So, wie der Atmungstrakt zum atmen da ist.

Für weitere Infos, gerne per Nachricht oder Email.

Durch die enge Zusammenarbeit mit meinen Partnern, dem PhysioVital und PhysioTec, steht dies auch den Kunden hier zur Verfügung. Besonders die Kunden, die bereits körperl. aktiv im PhysioTec sind profitieren davon.
Hier wird das Training sofort an die Auswertung individuell angepasst.

Denn ganz nebenbei, essen macht spass und soll spass machen!

Öffnungszeiten

Termine nach Vereinbarung.

Termine auch Samstags möglich.

 

 

Tel: 0861/909 77 822

Aktuelles

Wird noch ein Geschenk gesucht? Gutscheine für Massage, Behandlung, Training an Geräten, dem Qionic (med. Vibrationsplatte) oder mit dem miha bodytec II sind bei uns erhältlich. Immer wieder gern in Anspruch genommen und ein Erlebnis. Anrufen, zugreifen und genießen.

b_210_0_16777215_00_images_fotolia_26202614.jpg

b_210_0_16777215_00_images_fotolia_29636319.jpg

b_210_0_16777215_00_images_fotolia_35128948.jpg

b_210_0_16777215_00_images_fotolia_33920024.jpg

Copyright © 2020 PhysioVital GmbH | Chiemseestr. 29 | 83278 Traunstein. Alle Rechte vorbehalten.
Zum Seitenanfang